Kontakt geknüpft: Verlässt Harry Kane Tottenham in Richtung Bayern?

06.09.2022 um 11:37 Uhr
von Thomas Schmidt
Bundesliga-Experte
Bayern-Fan seitdem er denken kann. Kennt sich in Sachen Rekordmeister und Bundesliga bestens aus, seit 2022 im Team von Fussballeuropa.com.
getty harry kane 22090643
Foto: / Getty Images

Nach Informationen der Bild-Zeitung stehen die Münchner in Kontakt zum Berater des Mittelstürmers. Harry Kane wird unserem Bruder Charlie vertreten. Der deutsche Rekordmeister soll übermittelt haben, dass man im Sommer 2023 eine Offerte in Nord-London für ihn einreichen werde, sollte er seinen 2024 auslaufenden Vertrag nicht verlängern.

Tottenham arbeitet bereits seit längerem an einer Vertragsverlängerung mit dem Top-Torjäger, der in 392 Pflichtspielen für den Traditionsverein auf 253 Treffer und 59 Vorlagen kommt.

Harry Kane will Titel gewinnen

Eigentlich fühlt sich Harry Kane bei seinem Ausbildungsverein pudelwohl, der englische Nationalspieler (50 Tore in 73 Spielen) will allerdings unbedingt Titel in seiner Karriere gewinnen. In der Premier League ist die Aussicht auf Silberware angesichts der Konkurrenz um Manchester City, den FC Liverpool, Arsenal und Manchester United allerdings gering.

Tottenham

Beim deutschen Rekordmeister wären dem 29-Jährigen Erfolge so gut wie sicher. Im vergangenen Mai sicherte sich der Branchenprimus die zehnte Meisterschaft in Folge. Zudem gewann der FCB 2020 die Champions League.

Formt Antonio Conte aus Tottenham einen Titelanwärter?

Harry Kane wartet bei der Entscheidung über die Zukunft dem Vernehmen nach ab, ob der Aufwärtstrend der Spurs nach der Verpflichtung von Antonio Conte als Cheftrainer weitergeht.

Unter dem italienischen Trainer, der bereits Juventus Turin, Chelsea und Inter Mailand Titeln führte, konnte sich Tottenham in der vergangenen Saison erstmals nach drei Jahren wieder für die Champions League qualifizieren. Aktuell belegt man den dritten Tabellenplatz der Premier League.

Um im Meisterschaftskampf ein Wörtchen mitzureden, hat Tottenham auf dem Transfermarkt ordentlich zugeschlagen. Unter anderem kam der brasilianische Nationalstürmer Richarlison für 58 Millionen Euro vom FC Everton nach London, insgesamt gab der Champions-League-Teilnehmer 170 Millionen Euro auf dem Transfermarkt aus.

Verwendete Quellen: Bild
Auch interessant