Tottenham :Massimiliano Allegri lehnt Spurs-Offerte ab – wegen Real Madrid?

massimiliano allegri 2019 8
Foto: cristiano barni / Shutterstock.com
Werbung

Allegri wurde der Sporttageszeitung AS zufolge die Chance angeboten, Interimscoach Ryan Mason abzulösen und Tottenham ab der kommenden Saison zu betreuen. Der Ex-Juve-Trainer habe Vereinsboss Daniel Levy aber eine Absage erteilt.

Tottenham hatte Jose Mourinho (58) im vergangenen Monat entlassen. Mourinho ist mittlerweile in der Serie A untergekommen, er unterschrieb bis 2024 beim AS Rom.

Allegri stand zuletzt bei Juventus Turin unter Vertrag. 2019 wurde er trotz fünf Meisterschaften in Serie und vier Pokalsiegen entlassen. Seitdem lernt Allegri fleißig Englisch.

Hintergrund


Ein Job in der Premier League übt laut eigener Aussage Reiz auf den Italiener aus. Warum also die Absage an Tottenham? Laut AS wartet Allegri auf Real Madrid. Bei den Königlichen kursieren Spekulationen um einen vorzeitigen Abschied von Zinedine Zidane (48, Vertrag bis 2022).

Die Real-Verantwortlichen um Präsident Florentino Perez (74) haben Allegri dem Sportblatt zufolge als einen von zwei Kandidaten für das Zidane-Erbe auf dem Zettel. Der zweite Kandidat: Vereinslegende Raul Gonzalez Blanco, der derzeit die zweite Mannschaft des Rekordmeisters coacht.