Pierre-Emile Höjbjerg heiß begehrt, doch die Spurs blocken ab

22.06.2022 um 12:37 Uhr
von Andre Oechsner
Redakteur
Experte für den Transfermarkt, berichtet seit 2015 über den internationalen Fußball. Seit 2019 im Team von Fussballeuropa.com.
hojbjerg
Foto: / Getty Images
Weiterlesen nach dem Video

Tottenham Hotspur lässt bei vorgetragenem Interesse an Pierre-Emile Höjbjerg nicht mit sich reden. Laut dem Portal football.london nimmt der 26-Jährige in den Planungen der Spurs eine wichtige Rolle ein, da er eine der Führungsfiguren der Mannschaft ist.

Höjbjerg soll bei einigen Klubs auf dem Wunschzettel stehen, unter anderem bei der AS Rom, die von seinem Ex-Trainer Jose Mourinho betreut wird. Die Spurs zeigen sich bei Höjbjerg aber nicht gesprächsbereit.

Nach der Verpflichtung von Yves Bissouma, der für etwa 30 Millionen Euro vom Ligakonkurrenten Brighton & Hove Albion in den Norden Londons wechselt, hatten sich um Höjbjerg kurzzeitig Wechselgerüchte ergeben.

Spurs-Trainer Antonio Conte, der in der Premier League über 3.000 Minuten auf Höjbjerg setzte, ist großer Fan des Mittelfeldstars: "Ich denke, dass er in jedem Spiel einen fantastischen Job macht, mit dem Ball, ohne den Ball, körperlich stark."

Video zum Thema
Verwendete Quellen: football.london
WERBUNG
Auch interessant
WERBUNG
WERBUNG