Ex-Liverpool-Weggefährten :Trainer-Ehe kaputt! Zeljko Buvac gratulierte Klopp nicht zum Titel

imago klopp buvac 202010
Foto: Jan Huebner / imago images

Beim russischen YOUTUBE-Format NOBEL wird Buvac danach befragt, ob er Klopp zu dessen Meisterschaft gratuliert habe. "Habe ich nicht. Ich habe mich für Liverpool, die Fans und die Spieler gefreut. Aber ich habe nicht gratuliert", so Buvacs überraschende Antwort.

Details über das Zerwürfnis zwischen Buvac und Klopp, die sich schon aus Spielertagen kennen, sind bis heute nicht bekannt. Die Stimmung soll schon vor Buvacs Ausscheiden angespannt gewesen sein. Beim Training und bei den Spielen hätten sie kaum noch miteinander gesprochen, zu Team-Meetings sei Buvac nicht mehr eingeladen worden, hieß es damals.

Der Stachel sitzt offenbar tief. "Ich habe den Job des Trainers gemacht. Nur in der Öffentlichkeit und bei Interview habe ich nicht gesprochen. Aber ich habe diese Art von Aufmerksamkeit nicht gebraucht", entgegnet Buvac auf die Frage, wie er denn seine Zeit unter Klopp in der Retrospektive betrachte.

Hintergrund


Inzwischen habe er mit dem Trainerjob nahezu vollständig abgeschlossen, meint der im ehemaligen Jugoslawien geborene 59-Jährige. Lediglich für den FC Barcelona würde er eine Ausnahme machen. Seit Februar dieses Jahres ist Buvac als Sportdirektor von Dynamo Moskau beschäftigt.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!