Ex-Barça-Weggefährten :Trainergespann mit Xavi? Andres Iniesta zeigt Interesse

andres iniesta 2019 09 003
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com

Xavi Hernandez hat seine aktive Karriere im vergangenen Sommer beendet. Seitdem arbeitet der Welt- und Europameister als Trainer des Al Sadd SC.

Seine Stelle bei den Kataris ist für den Ex-Edeltechniker aber aller Voraussicht nach nur ein Sprungbrett. Eines Tages will er den FC Barcelona trainieren.

Die Katalanen fragten Mitte Januar bereits an, als sie einen Nachfolger für Ernesto Valverde (55) suchten, doch Xavi sagte ab. Er war noch nicht bereit.

Der Traum vom Barça-Job ist aber nur aufgeschoben, nicht aufgehoben. Medienberichten zufolge könnte Andres Iniesta (35) als Assistenzcoach einsteigen und ein Trainergespannt mit Xavi bilden.

Hintergrund


Der langjährige kongeniale Mittelfeldpartner von Xavi scheint nicht abgeneigt. "Das Tandem Xavi-Iniesta hört sich nicht schlecht an, ist aber momentan nicht möglich", sagte Iniesta auf diese Möglichkeit angesprochen.

Ebenso wie Xavi plant Iniesta den Einstieg ins Trainergeschäft. "Ich habe zwar nicht gesagt, dass ich eine bestimmte Mannschaft übernehmen möchte, aber als Trainer will ich arbeiten. Diese Idee gefällt mir, aber noch nicht kurzfristig."

Iniesta lässt derzeit seine Karriere in der japanischen J1-Leauge ausklingen. Mit Vissel Kobe will er nach zwei enttäuschenden Spielzeiten im dritten Jahr oben angreifen.

Noch denkt Iniesta nicht ans Aufhören: "Zu trainieren, zu spielen und auf dem Platz Spaß zu haben, macht mir immer noch Freude. Das ist zusammen mit der Motivation das Wichtigste."

Barça-Coach Quique Setien brachte indes eine Rückkehr des Superstars ins Camp Nou ins Gespräch, als er auf einer Pressekonferenz gefragt wurde, welchen Ex-Barça-Spieler er gerne in der Mannschaft hätte.

"Iniesta, obwohl er noch nicht in Rente ist", erklärte der neue Übungsleiter der Katalanen und scherzte: "Vielleicht können wir ihn zurückbringen."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!