Trainerlizenz ist da :Trainerkarriere kann starten: Xavi überspringt letzte Hürde

Foto: Yiannis Kourtoglou / Shutterstock.com
Anzeige

Nach der Beendigung seiner Spielerkarriere hat sich Xavi vertraglich weiter an den Al Sadd Sports Club gebunden, den er ab der kommenden Saison als Cheftrainer übernehmen wird.

Offiziell fehlte ihm aber noch die dazugehörige Trainerlizenz, die er inzwischen erworben hat.

Xavi legte die Prüfung unter anderem mit Xavis langjähriger Vereinskollege Victor Valdes, Real-Legende Raul Gonzalez, Xabi Alonso, Joan Capdevila, Julio Baptistao, Esteban Cambiasso, Albert Riera und Pablo Amo ab.

"Ich kann es kaum erwarten, was die Zukunft für mich als Trainer bereithält", zeigte sich Xavi voller Vorfreude auf die Zukunft nach der aktiven Laufbahn.

Der langjährige Spieler des FC Barcelona wolle insbesondere die sich in Katalonien angeeigneten Vorzügen in seinen eigenen Spielstil einfließen lassen.

Xavi macht kein Geheimnis daraus, dass er sich eine Zukunft als Chefcoach des FC Barcelona wünscht. Zunächst müsse er aber Erfahrungen sammeln, betonte der Welt- und Europameister unlängst.

» Nach Turbo-Start: Jetzt tritt Ansu Fati gegen Joao Felix und Co. an

» Barça kritisiert Urteil gegen katalanische Politiker

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige