Bayern-Legende :Trainerposten? Bastian Schweinsteiger hält sich alle Optionen offen

Foto: ANDRE DURAO / Shutterstock.com
Anzeige

Nach Stationen als Profifußballer beim FC Bayern, Manchester United und Chicago Fire, hängt Bastian Schweinsteiger seine Fußballschuhe zum Ende des Jahres an den Nagel. Was danach mit ihm passieren wird, ist noch nicht abschließend geklärt.

"Gut, dass ich noch als Spieler bei Chicago Fire bis Ende des Jahres unter Vertrag stehe und mir diese Frage derzeit noch nicht stellen muss", witzelt Schweinsteiger auf Nachfrage der BILD AM SONNTAG.

Im Ernst beschäftige es ihn derzeit nicht, für die Zukunft wolle er ein Trainerengagement aber nicht ausschließen.

Im öffentlich-rechtlichen TV-Bereich tritt der 35-Jährige demnächst erst mal seinen Posten als Experte an.

"Ehrlich gesagt freue ich mich erst mal auf meine Aufgabe bei der ARD, bei der ich ab dem neuen Jahr als TV-Experte arbeiten werde", so Schweinsteiger.

» Robert Lewandowski: Das war sein härtester Gegenspieler

» Pep Guardiola zu den Bayern? Was gegen eine Rückkehr spricht

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige