Transfer-Coup :Keine Rückkehr zu Ajax: Nigel de Jong wechselt in die Bundesliga

Foto: Celsopupo / Dreamstime.com
Anzeige

Der defensive Mittelfeld-Abräumer durchlief einst die Jugendabteilungen von Ajax Amsterdam, dann wechselte er Anfang 2006 zum Hamburger SV.

Über Manchester City, den AC Mailand und Los Angeles landete der 81-fache niederländische Nationalspieler im Sommer 2016 bei Galatasaray.

Wie die Sporttageszeitung MARCA berichtet, war Ajax Amsterdam heiß auf den Routinier, es soll Verhandlungen über eine Zusammenarbeit gegeben haben.

Doch die Parteien kamen nicht zusammen. Der FSV Mainz 05 sichert sich die Dienste des Niederländers bis zum Saisonende.

"Nigel de Jong ist ein Anführer, eine Kämpfernatur, aber auch ein klarer Kopf und top-professioneller Spieler", erklärt Mainz-Manager Rouven Schröder.

De Jong solle "der Mannschaft mit seiner ungeheuren fußballerischen Erfahrung und seinem Charakter wichtige Impulse in der Rückrunde geben."

» 80 Millionen: Wird der Buli-Rekord von Kevin de Bruyne geknackt?

» Diego Benaglio vor Wechsel: Von den Wölfen nach Monaco

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige