Foto: photofriday / Shutterstock.com

Transfer-Pakt :Nach Coutinho: Wie Liverpool weitere Abgänge zu Barça verhindert

  • Fussballeuropa Redaktion Mittwoch, 21.11.2018

Der FC Liverpool hat beim Verkauf von Philippe Coutinho (26) an den FC Barcelona offenbar einen Transfer-Pakt mit den Katalanen vereinbart.

Werbung

Im Sommer 2017 baggerten die Blaugrana heftig an Philippe Coutinho, Liverpool blieb aber standhaft und gab den wechselwilligen Brasilianer nicht ab.

Ein halbes Jahr später war es dann soweit: Coutinho wechselte für 120 Millionen Euro plus 40 Mio. Boni in die spanische Metropole.

Um sich vor weiteren Abgängen von Leistungsträgern in Richtung Barcelona zu schützen, haben die Reds offenbar beim Verkauf des Südamerikaners eine Vereinbarung mit Barcelona getroffen.

Laut CADENA SER ließ sich der englische Traditionsverein zusichern, dass Barça ab dem Zeitpunkt des Transfers drei Jahre lang keinen weiteren Liverpool-Spieler verpflichten dürfe.

Diese Klausel würde Liverpool aktuell davor schützen, Roberto Firmino (27) an Barça zu verlieren.

Die Katalanen sind Medienberichten zufolge an dem brasilianischen Nationalstürmer interessiert, sehen in ihm angeblich mittelfristig den passenden Nachfolger für Luis Suarez.

Eine Verpflichtung von Firmino würde für Barça aber erst ab dem 1. Januar 2021 möglich sein, sollte die Klausel tatsächlich existieren.

Werbung

Liverpool

Weitere Themen