Transfer perfekt :Klausel aktiviert: Barça macht Clement Lenglet zum defensiven Rekordeinkauf

clement lenglet
Foto: Christian Bertrand / Shutterstock.com
Werbung

In den vergangenen Wochen wurde bereits über die bevorstehende Verpflichtung spekuliert, am Donnerstag gab der spanische Doublesieger bekannt: Clement Lenglet (23) kommt vom FC Sevilla.

Barça macht Gebrauch von der Ausstiegsklausel in Lenglets Vertrag und überweist 35,9 Millionen Euro für den Franzosen nach Andalusien.

Mit dieser Ablösesumme ist Lenglet der teuerste Defensiv-Einkauf der katalanischen Vereinsgeschichte.

Er verdrängt Dani Alves (35,5 Millionen Euro), Nelson Semedo (30,6 Millionen) und Samuel Umtiti (25 Millionen Euro) auf die Plätze zwei bis vier.

Barcelona hatte in den vergangenen Wochen versucht, Lengelts Ablösesumme zu verringern, doch Sevilla ließ nicht mit sich reden.

Hintergrund


"Barça hat versucht, mit uns zu verhandeln, aber wir haben unsere Position sehr deutlich gemacht. Die einzige Möglichkeit, die sie haben, ist, die Ausstiegsklausel zu bezahlen", erklärte Sportdirektor Joaquin Caparros in der vergangenen Woche.

Clement Lenglet unterzeichnet bei Barça einen Vertrag bis 2023, seine Ausstiegsklausel beträgt 300 Millionen Euro.

Die Ankunft des Franzosen wird wohl zum Abschied eines Innenverteidigers aus dem Camp Nou führen.

Gerard Pique, Samuel Umtiti und Lengelt sind als Innenverteidiger eins, zwei und drei gesetzt, zudem stehen Yerry Mina, Thomas Vermaelen und Marlon Santos bei Barça unter Vertrag.

Der Brasilianer Marlon steht vor einem Wechsel in die Premier League, Yerry Mina könnte verliehen oder mit einer Rückkaufoption veräußert werden.

Der kolumbianische Nationalverteidiger konnte seinen Marktwert bei der WM durch starke Leistungen und drei Tore steigern.

Womöglich lässt Barça aber auch Routinier Vermaelen (32) ziehen. Es wäre die wohl letzte Möglichkeit noch eine Ablösesumme für den Belgier zu erhalten, sein Vertrag läuft am Saisonende aus.