Atletico Madrid :Trippier zu Atleti: Nur noch letzte Details zu klären

Foto: lev radin / Shutterstock.com
Anzeige

Beinahe der gesamte Defensivverbund ist Atletico Madrid in diesem Sommer abhandengekommen.

Doch die Colchoneros schicken sich erfolgreich an, geeignetes Personal für die jeweils vakanten Positionen an Bord zu holen.

Für Juanfran, dessen weiterer Karriereverlauf offen erscheint, ist mit Kieran Trippier scheinbar ein geeichter Nachfolger gefunden worden.

Laut dem englischen TELEGRAPH befindet sich der 28-Jährige unter Einwilligung von Tottenham Hotspur auf dem Weg nach Madrid, um dort den Medizincheck zu absolvieren.

Dem Bericht zufolge haben sich die involvierten Klubs auf eine Ablöse über 22 Millionen Euro verständigt.

Im Trippier-Poker setzt sich Atletico gegen namhaften Konkurrenten durch. Auch dem SSC Neapel, Juventus Turin sowie dem FC Bayern wurde Interesse nachgesagt.

Video zum Thema

Trippier verfügt in Nordlondon noch über ein bis 2022 gültiges Arbeitspapier, musste sich bei den Spurs zuletzt aber die Rechtsverteidiger-Position mit Serge Aurier teilen.

Neben Trippier soll auch Mario Hermoso (Espanyol Barcelona) zu Atletico stoßen.

Laut einem Bericht des Radiosenders CADENA COPE hat Espanyol seinem 24 Jahre alten Innenverteidiger die Freigabe für einen Wechsel erteilt.

30 Millionen Euro Ablöse sind für den angedachten Deal im Gespräch, nachdem sich Espanyol zunächst geweigert hatte, weniger als Hermosos Ausstiegsklausel (40 Millionen Euro) als Ablöse zu akzeptieren.

Doch Atleti ließ spanischen Medienberichten zufolge durchblicken, dass man Hermoso notfalls 2020 ablösefrei verpflichten werde, bleibe Espanyol bei seiner Haltung.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige