Manchester United :Trotz Abschied: United zahlt Alexis Sanchez weiter Millionen-Gehalt

Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Alexis Sanchez wird ungeachtet seiner Vereinszugehörigkeit in der laufenden Spielzeit fürstlich verdienen.

Sollte der Chilene wirklich in Richtung Serie A zurückkehren – bereits von 2006 bis 2011 spielte er in Udine – muss er keine Gehaltseinbußen in Kauf nehmen.

Laut DAILY MAIL werde Manchester United weiterhin 300.000 Pfund pro Woche zahlen, Inter Mailand nur 100.000.

Damit wäre der Stürmer noch immer Topverdiener der Red Devils ohne aber für sie zu spielen.

Hinter ihm findet sich David de Gea mit 375.000 Pfund pro Woche wieder. Paul Pogba auf Platz drei soll "nur" 280.000 Pfund kassieren.

Erst bei einem festen Wechsel müsste Alexis Sanchez Abstriche machen.

Video zum Thema

Demnach will Inter nicht mehr als 150.000 Pfund pro Woche zahlen, hätte aber bei einer Leihvereinbarung auch keine Kaufoption.

Trainer Ole Gunnar Solskjaer betonte immer wieder, dass die Optionen in der Offensive rar seien und Sanchez ein guter Spieler sei.

"Wenn es ein Angebot gibt, das beide Seiten zufriedenstellt, wird er vielleicht gehen", so der Norweger, "aber wenn nicht, ist er unser Spieler."

Der Kontrakt von Sanchez bei Manchester United ist bis 2022 datiert.

Der Wechsel des Südamerikaners zu Inter Mailand steht unmittelbar bevor. Am Mittwoch landete er in Mailand und sollte am Donnerstag den Medizincheck absolvieren.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige