Premier League :Trotz Brutalo-Foul: Richarlison verteidigt Übeltäter Edinson Cavani

richarlison 2020 6002
Foto: A.RICARDO / Shutterstock.com

Es war eine Szene, die für Richarlison hätte bitterböse enden können. Im Spiel zwischen Uruguay und Brasilien stieg Edinson Cavani nach rund 70 Minuten seinem Gegenspieler auf den rechten Knöcheln.

Der United-Star bekam vom Schiedsrichter erst Gelb, wurde nach Durchsicht der Videobilder aber mit Rot vom Platz gestellt. "Es war ein Zweikampf um den Ball und natürlich hat er dabei über die Strenge geschlagen", sagte Richarlison im Anschluss an den 2:0-Erfolg der Brasilianer im TV.

Der Evertonian ist sich bewusst, dass er sich bei der Aktion hätte schlimmer verletzen können, wie er selbst sagt: "Wenn mein Fuß auf dem Boden gestanden hätte, hätte er mir vielleicht sogar den Knöchel gebrochen."

edinson cavani sar 2020 01 001
Foto: MDI / Shutterstock.com

Hintergrund


Böse Worte schlug Richarlison nach Cavanis widrigem Vorgehen allerdings nicht an. Er sei sich sicher, dass er es nicht so geplant hatte und stattdessen den Ball spielen wollte, sagte Richarlison: "Das ist eine normale Spielsituation."

Auf dem Weg zur Weltmeisterschaft 2022 in Katar hielten sich die Brasilianer weiter ohne Punktverlust. In Montevideo hatte auch Richarlison mit einem Treffer seinen Beitrag geleistet. "Von dem Moment an, in dem ich das Spielfeld betrete, geht es darum, das Trikot zu ehren. Ich hoffe, ich mache einen guten Job", sagte der 23-Jährige.