Borussia Dortmund :Trotz Hattrick: Keine Startelf-Garantie für Erling Haaland

Foto: Federico Guerra Moran / Shutterstock.com
Anzeige

Neuzugang Erling Haaland (19) weiß offenbar noch nicht, ob er gegen Köln von Beginn an auflaufen wird.

"Es ist möglich, dass er am Freitag von Anfang an spielt. Es ist aber auch möglich, dass er erst mal nicht spielt", ließ der Schweizer die bei Borussia Dortmund anwesenden norwegischen Journalisten im Unklaren.

Noch reiche es bei dem Winterneuzugang einfach nicht für die vollen 90 Minuten. "Er hat vom 10. Dezember bis Ende Dezember nicht trainiert, dann auch viereinhalb Tage im Trainingslager verpasst", erklärte Lucien Favre seine Entscheidung.

"Das war eine lange Zeit ohne Training, deshalb muss er weiter an seiner Basisausdauer arbeiten."

Erling Haaland, der vor wenigen Tagen für 20 Millionen Euro von RB Salzburg kam, mache seine Arbeit aber "sehr gut". Der Norweger laufe viel, arbeite auch defensiv. "Er macht das wirklich super", lobte der BVB-Coach.

Bei seinem Debüt hat der 19-Jährige nach seiner Einwechselung in der 59. Minute noch drei Tore erzielt und aus einem 1:3 ein 5:3 gemacht.

"Er bewegt sich viel, um den Ball zu bekommen, macht den Mittelfeld- und Abwehrspielern immer Angebote. Und wenn er eine Chance verpasst, dann ärgert er sich. Es ist super, solche Spieler zu trainieren. Er bringt Freude. Das ist gut für uns alle", betonte Favre.

Anzeige