Premier League :Trotz Insolvenz: Rooney will Derby die Treue halten

sid/58a34a0c2e12ece98b286d7952df67bb4c8de7cd
Foto: AFP/SID/ALEKSANDRA SZMIGIEL
Werbung

"Ich habe schon oft gesagt, dass ich mich diesem Verein, den Spielern und den Mitarbeitern verpflichtet fühle und mich um sie sorge. Meine Aufgabe ist es, dem Verein etwas Stolz und Würde zurückzugeben", sagte der Trainer des Zweitligisten am Samstag nach dem 2:1-Sieg über Stoke City. 

Der Verein hatte am Freitag mitgeteilt, eine Absichtserklärung zur Bestellung eines Insolvenzverwalters eingereicht zu haben. "Die Pandemie hatte schwere Auswirkungen auf die Umsätze des Klubs, daher war dieser zuletzt nicht mehr in der Lage, seinen alltäglichen finanziellen Verpflichtungen nachzukommen", hieß es in der Erklärung.

Hintergrund

Derby war zuletzt erfolglos auf der Suche nach einem neuen Eigentümer. Rooney, 120-maliger englischer Nationalspieler, hatte das Traineramt 2020 übernommen. Er habe von dem Insolvenzverfahren im Fernsehen erfahren, was für ihn "nicht ideal" war. Dem Klub, der nach acht Spielen bei zehn Zählern steht, droht nun ein Punktabzug.

Video zum Thema