International :Trotz Kane-Treffer: England verpasst Sieg in Polen

sid/f93b94e6924723c8603fdc32c450ea7507543ff9
Foto: AFP/SID/JANEK SKARZYNSKI
Werbung

Englands Harry Kane hat das Duell der Superstürmer gegen Polens Robert Lewandowski für sich entschieden, mit den Three Lions aber einen vorentscheidenden Sieg auf dem Weg zum direkten Ticket für die WM-Endrunde 2022 in Katar verpasst. Trotz des Treffers des Stars von Tottenham Hotspur musste sich England in Warschau nach einem ganz späten Gegentor mit einem 1:1 (0:0) begnügen. Weltfußballer Lewandowski blieb glücklos.

Mit 16 Punkten aus sechs Spielen führen die Engländer die Gruppe I trotz der nicht mehr makellosen Bilanz weiter souverän an. Polen (11) verlor den Play-off-Platz zwei gegen Albanien (12), das 5:0 (1:0) gegen San Marino gewann.

Hintergrund

Kane, WM-Torschützenkönig von 2018, brachte die Gäste in der 80. Minute in Führung. Diese reichte bis in die Nachspielzeit - dann erzielte Damian Szymanski von AEK Athen sein erstes Länderspieltor (90.+2).

Video zum Thema