Juventus-Leigabe :Trotz Ladehemmung: Gonzalo Higuain soll bei Chelsea bleiben

Foto: CRImage / Shutterstock.com
Anzeige

Chelsea holte Gonzalo Higuain im Winter aus Italien. Der Auftrag war klar: Der Südamerikaner soll Chelsea in die Champions League schießen.

Zwei Spieltage vor Saisonende liegt Chelsea gut im Rennen, ist Tabellenvierter (68 Punkte) vor Arsenal (66) und Manchester United (65).

Higuain hat bisher vier Liga-Tore für die Blues erzielt. Maurizio Sarri ist mit seinem Schützling, den er bereits aus gemeinsamen Zeiten beim SSC Neapel kennt, sehr zufrieden.

Er wolle, dass Higuain bleibe, erklärte der italienische Übungsleiter auf einer Pressekonferenz.

Dass Higuain noch nicht richtig in der Premier League angekommen ist, wundert Sarri nicht.

"Es ist schwierig, sich an die Premier League anzupassen. Ich denke, in der nächsten Saison wird er viel häufiger treffen", sagte der Coach.

Anzeige

"Für einen Stürmer ist es schwierig, sich an die Premier League zu gewöhnen. Ich erinnere mich, dass Suarez in Liverpool in seiner ersten Saison nur drei Tore erzielte, dann waren es 16 und erst danach 24", so Sarri weiter.

Dass Higuain weiß, wo das Tor steht, hat er bereits bei Real Madrid, Milan und auch unter Sarri in Neapel bewiesen.

Seine 36 Tore aus der Saison 2015/2016 sind Rekordwert in der Serie A.

» Zu wenige Einsatzzeiten: Olivier Giroud schiebt Frust

» Petr Cech feiert Eishockey-Debüt - und wird zum großen Helden

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige