Ajax Amsterdam :Trotz Riesen-Offerte: Matthijs de Ligt sagt United ab


Matthijs de Ligt kann sich aussuchen, zu welchem europäischen Topklub er in diesem Sommer übersiedelt. Manchester United wird es schon mal nicht. Dem englischen Rekordmeister hat der Youngster wegen des verlorengegangenen Glanzes abgesagt.

  • Andre OechsnerMittwoch, 08.05.2019
Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Man muss schon ein gutes Gedächtnis besitzen, um lückenlos aufzählen zu können, welche Topklubs Matthijs de Ligt allesamt Avancen machen.

Auch Manchester United buhlte um die Gunst des Senkrechtstarters – scheiterte aber.

Wie verschiedene englische Medien berichten, erteilte der Rising Boy dem englischen Rekordmeister bereits eine Absage, als dieser noch eine Chance auf die Champions League hatte.

Mit dem 1:1 beim abgeschlagenen Tabellenschlusslicht Huddersfield Town verspielten die Red Devils jene Gelegenheit.

ManUnited war durchaus dazu bereit, de Ligt anständig zu entlohnen. Mit einem Wochengehalt von 290.000 Euro hätte der Niederländer auf das gesamte Jahr gerechnet knapp 14 Millionen Euro verdient.

"Matthijs wird der beste Verteidiger der Welt. Er wird die Wahl haben, sich jedem Klub anzuschließen, zu dem er will, aber er hat kein Interesse daran, zu United zu gehen. Sie sind nicht mehr so attraktiv, wie sie einmal waren", wird eine de Ligt nahestehende Quelle im DAILY STAR zitiert.

Es gilt als sehr wahrscheinlich, dass der 19-Jährige Ajax Amsterdam zum Saisonende den Rücken kehrt. Im Lostopf vorne mit dabei sind der FC Barcelona und Juventus Turin.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige