Paris Saint-Germain :Tuchel-Nachfolge: Große Lösung mit Guardiola und Xavi?

Foto: kivnl / Shutterstock.com
Anzeige

Vor Kurzem brandete erneut ein Bericht auf, der Thomas Tuchel ein gestörtes Verhältnis zu seinen Starspielern nachgesagt hatte. Namentlich fanden Edinson Cavani, Neymar und Kylian Mbappe Erwähnung.

Die L'EQUIPE hatte sogar behauptet, dass sollte Tuchel die Probleme mit den genannten Spielern nicht in den Griff bekommen, der Trainer – unabhängig vom sportlichen Erfolg – Paris Saint-Germain zum Saisonende verlassen müsse.

Für den eintreffenden Fall haben die katarischen Macher offenbar schon einen Plan in der Schublade.

LE10SPORT berichtet von einer Lösung mit Pep Guardiola auf dem Chefsessel und Xavi als dessen Assistenten.

Die beiden kennen und verstehen sich bestens. Das Duo stand erst gemeinsam für den FC Barcelona auf dem Platz, zu Guardiolas Trainerzeit war Xavi dann so etwas wie der verlängerte Arm des Katalanen.

Guardiola steht noch bis 2021 bei Manchester City unter Vertrag. Zuletzt hatte er höchstpersönlich anklingen lassen, sich eine Verlängerung seines Kontrakts vorstellen zu können.

Xavi trat im Sommer seine erste Stelle als Cheftrainer beim katarischen Al-Sadd Sports Club an.

» Kylian Mbappe nennt seine Vorbilder - und lobt Juve

» Pierre-Emerick Aubameyang: Seine Berater sprechen mit PSG

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige