Champions League :Tuchel zu Europas Trainer des Jahres gewählt

sid/9b72bdcf745eaa098a033d39e357ccf609eb8991
Foto: AFP/POOL/SID/SUSANA VERA
Werbung

Thomas Tuchel ist Europas Trainer des Jahres. Der 47-Jährige setzte sich nach dem Triumph in der Champions League mit dem FC Chelsea bei der Wahl gegen Roberto Mancini, der Italien zum EM-Titel geführt hatte, und Pep Guardiola vom englischen Meister Manchester City durch. Das gab die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Donnerstag im Rahmen der Champions-League-Auslosung in Istanbul bekannt.  

Tuchel ist erst der dritte Deutsche nach Ottmar Hitzfeld (2001) und Hansi Flick (2020), der die Auszeichnung erhält. "Ich bin absolut begeistert und bin allen dankbar, die uns unterstützt haben", sagte Tuchel in einer Videobotschaft. 

Hintergrund

Nachfolger von Robert Lewandowski und damit Europas neuer Fußballer des Jahres ist Italiens Jorginho. Der gebürtige Brasilianer hat unter Tuchel mit Chelsea die Königsklasse gewonnen und Italien im Sommer zum EM-Titel geführt. Der Mittelfeldstratege setzte sich gegen Frankreichs N'Golo Kante (ebenfalls Chelsea) sowie Kevin De Bruyne (Manchester City/Belgien) durch.  

Bei den Frauen fiel die Entscheidung zwischen drei Spielerinnen des FC Barcelona - mit der Siegerin Alexia Putellas. Die Spanierin hatte mit Barca die Champions League gewonnen.  

Ein Jahr nach seinem Triumph schaffte es Lewandowski bei der Wahl nur auf Platz fünf - trotz seiner 41 Bundesliga-Tore für den deutschen Rekordmeister Bayern München. Die Jury besteht aus den 24 Trainern der EM-Teilnehmer sowie den 80 Trainern der Klubs, die an der Gruppenphase der Champions League und Europa League teilgenommen haben. Außerdem waren 55 Journalisten aus jedem der 55 UEFA-Mitgliedsverbände wahlberechtigt. 

Video zum Thema