Real Madrid :Überraschende Wende im Fall Keylor Navas


Keylor Navas schien keine Zukunft bei Real Madrid zu haben. Das hat sich nun offenbar geändert. Der Costa-Ricaner scheint sich nun notfalls auch mit der Rolle als Ersatz für Thibaut Courtois anfreunden zu können.

  • Fabian BiastochDonnerstag, 18.07.2019
Foto: Maxisport / Shutterstock.com
Anzeige

Real Madrid wird wohl doch mit Thibaut Courtois und Keylor Navas im Tor in die neue Saison gehen.

Laut MARCA hat sich der Costa-Ricaner zu einem Verbleib bei den Königlichen entschieden, nachdem sein Abschied am Ende der vergangenen Saison eigentlich schon beschlossen schien.

Jedoch habe es keine akzeptablen Angebote für den Schlussmann gegeben, Benfica Lissabon nahm nach einem kurzen Interesse wieder Abstand.

Real Madrid befindet sich aktuell mit vier Torhütern im Trainingslager in Montreal.

Neben Nummer eins Thibaut Courtois sind auch Keylor Navas, Nachwuchs-Torwart Diego Altube, der zuletzt noch in der U 19 zwischen den Pfosten stand, und Andrij Lunin in Kanada dabei.

Mit dem Navas-Verbleib ist eine erneute Leihe von Lunin wahrscheinlich.

Video zum Thema

Der junge Ukrainer steht seit dem vergangenen Jahr bei Real Madrid unter Vertrag, wurde aber in der abgelaufenen Saison an Segunda-Division-Klub Racing Santander verliehen, wohin wiederum Luca Zidane leihweise abgegeben wurde.

Zuletzt wurde Betis Sevilla als Interessent gemeldet, die nach dem Abgang von Pau Lopez zur AS Rom noch einen Torhüter brauchen.

Für Cheftrainer Zidane steht jedenfalls fest, dass nicht mehr rotiert wird. "Es wird keine Debatte geben. Das ist sicher", kündigte der Franzose schon vor Wochen an.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige