Atletico Madrid :Umworbenes Atleti-Ass: Rodri lässt Zukunft offen


Dass unter anderem der FC Bayern Mittelfeldspieler Rodri schöne Augen macht, soll verbrieft sein. Welchen Weg der spanische Nationalspieler wählen wird, lässt er höchstselbst aber weiterhin offen.

  • Andre OechsnerSonntag, 09.06.2019
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Neben Manchester City wird auch dem FC Bayern Interesse an Rodrigo Hernandez Cascante, kurz Rodri, nachgesagt.

Er, der bei Atletico Madrid noch bis 2023 unter Vertrag steht, lässt seine Zukunft indes weiterhin ungeklärt.

"Ich habe den Klub um Ruhe gebeten, um über meine Zukunft nachzudenken", sagt Rodri bei DEPORTES CUATRO.

"Es wäre heuchlerisch, zu sagen, dass ich irgendwas garantieren kann." Für festgeschriebene 70 Millionen Euro kann er den Verein wechseln.

Rodri vermag zu sagen, dass er noch bis 2023 an Atleti gebunden sei, betont aber auch: "Ich habe jedoch eine Ausstiegsklausel, nichtsdestotrotz bin ich momentan glücklich hier."

Trotz seiner erst 22 Jahre ist der Nationalspieler unumstrittene Stammkraft.

Erst wenn die erbetene Bedenkzeit abgelaufen ist, lässt sich ein abschließendes Urteil über Rodris Zukunft fällen.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige