Urgestein vor Abschied: Nacho Fernandez will Real Madrid verlassen

14.05.2019 um 06:15 Uhr
von Redaktion
Redaktionsaccount
Das Team von Fussballeuropa.com berichtet seit über zehn Jahren tagtäglich über den internationalen Fußball.
nacho fernandez
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Seit Jahren ist Nacho Fernandez eine Konstante bei Real Madrid. 188 Spiele machte er bereits für die Königlichen.

Das Eigengewächs steht zwar selten als Stammkraft auf dem Feld, doch als zuverlässiger Backup für die gesamte Viererkette genießt der 29-Jährige hohe Wertschätzung beim spanischen Rekordmeister.

Nun könnte sich der Innenverteidiger jedoch für einen Vereinswechsel begeistern. Laut MARCA denkt Nacho Fernandez an Abschied.

Der Grund: In Eder Militao (21) holt Real Madrid für 50 Millionen Euro einen neuen Abwehrfachmann vom FC Porto.

Zur kommenden Saison hat Nacho Fernandez damit in der Innenverteidigung nicht nur Abwehrchef Ramos und Weltmeister Raphael Varane vor sich, sondern aller Voraussicht nach auch Eder.

Nacho Fernandez' Vertrag in Madrid läuft nur noch 13 Monate. Eine Trennung in diesem Sommer könnte Real Madrid noch einige Millionen als Ablöse aufs Konto spülen.

Doch wohin zieht es den Nationalverteidiger (22 Einsätze)?

Im vergangenen Sommer buhlte die Roma um Fernandez, doch deren Sportdirektor Monchi arbeitet mittlerweile wieder beim FC Sevilla.

Ob die Giallorossi noch immer Interesse an Nacho Fernandez haben, bleibt abzuwarten.