Anzeige

Lewandowski-Backup? :Vages Gerücht: FC Bayern beschäftigt sich mit Edinson Cavani

edinson cavani psg 4
Foto: Vlad1988 / Shutterstock.com
Anzeige

Holt der FC Bayern mit Edinson Cavani in diesem Sommer einen Stürmer mit internationalem Renommee in seinen Kader? Laut dem französischen Portal LE10SPORT habe der deutsche Rekordmeister erste Erkundigungen bei Cavanis Bruder eingeholt, der ihn beratend vertritt.

Cavani und Paris Saint-Germain gingen nach sieben Jahren Zusammenarbeit Anfang Juli auseinander. Für den Nobelklub hatte er in 301 Pflichtspielen starke 200 Tore erzielt. Spekuliert wird aufgrund von Cavanis Vereinslosigkeit natürlich fleißig.

Eine heiße Spur soll zu Atletico Madrid führen, neu in die Verlosung gebracht wurde Benfica Lissabon, das sich daraufhin in einer offiziellen Stellungnahme zu den Gerüchte äußerte – und diese deutlich zurückwies.

"Benfica weist die verschiedenen Falschmeldungen, die von verschiedenen Medien verbreitet werden und in denen das Interesse des Klubs am Erwerb mehrerer Spieler ohne jegliche Grundlage angepriesen wird, zurück und widerlegt sie", schrieb der portugiesische Topklub.

In München ist Robert Lewandowski unumstrittener Stürmer Nummer eins. Demzufolge würde der 33-jährige Cavani lediglich die Rolle des Backups einnehmen, womit sich der Uruguayer erst mal arrangieren müsste. Einhergehen würde ein Wechsel nach München zudem mit deutlichen Gehaltseinbußen.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!

Anzeige