Real Madrid :Valdano warnt: Real sollte James nicht an Atleti abgeben


Die Zukunft von James Rodriguez ist unklar. Fakt ist: Zinedine Zidane will ihn nicht bei Real. Ein Wechselt steht aller Voraussicht nach an. Neapel und Atletico Madrid sind heiße Bewerber. Geht es nach Jorge Valdano, sollte Real mit den Colchoneros kein James-Geschäft machen.

  • Fussballeuropa RedaktionFreitag, 26.07.2019
Foto: daykung / Shutterstock.com
Anzeige

Real Madrid sollte James Rodriguez (27) nicht an den Stadtrivalen Atletico Madrid abgeben, rät Jorge Valdano.

"Ich hätte Angst, dass er bei Atléti groß rauskommt. Dass er so triumphiert, was er bei Real nicht geschafft hat. Er ist ein einzigartiger Spieler", erklärte der ehemalige Spieler, Trainer und Sportdirektor von Real Madrid laut REAL TOTAL.

James Rodriguez steht bei Real Madrid nach seiner zweijährigen Leihe an Bayern München noch bis 2021 unter Vertrag.

Unter Zinedine Zidane hat der Südamerikaner  aber keine Zukunft. Zuletzt kanzelte er Nachfragen zu James' Situation kurz und knapp ab. Er mache sich nur Gedanken um Spieler, die ihm zur Verfügung stünden.

James hat nach seiner Copa-America-Teilnahme noch Sonderurlaub. Neben Atleti bewirbt sich auch der SSC Neapel um ihn.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige