Valencia :Ermittlungen eingestellt: Denis Cheryshev kann aufatmen

Foto: Francesc Juan / Shutterstock.com
Anzeige

Die Welt-Anti-Doping-Agentur (WADA) hatte in dieser Woche Doping-Ermittlungen gegen den Russen bestätigt. Für den Fall sei aber die spanische Anti-Doping-Agentur zuständig, teilte die WADA mit.

Der Russe hatte bei der Weltmeisterschaft 2018 geglänzt, vier Turnier-Tore erzielt. Nur Harry Kane (24, England) mit sechs Toren war besser.

Dem Flügelstürmer hätten bei einer Verurteilung bis zu vier Jahren Sperre gedroht.

Doch Spaniens Anti-Doping-Agentur hat die Ermittlungen gegen Cheryshev eingestellt - aus Mangel an Beweisen.

Cheryshevs Vater hatte erklärt, dass der sein Sohn Wachstumshormone erhalten habe, um sich von einer Verletzung zu erholen. Später erklärte er, seine Aussagen seien verdreht worden.

» Sergio Reguilon will Jordi Alba verdrängen

» Alexander Isak zieht positive Bilanz seines Spanien-Wechsels

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige