FC Barcelona :Valverde-Erbe: Barça denkt über Thierry Henry nach

thierry henry samuel etoo
Foto: sportgraphic / Shutterstock.com

Wer trainiert in der kommenden Saison den FC Barcelona? Sollten die Katalanen im Sommer nicht mehr mit Ernesto Valverde planen, könnte Thierry Henry die Nachfolge antreten.

So berichtet es die Zeitung SPORT. Demnach stehe der Franzose auf einer Liste weniger Kandidaten.

Im Falle einer Trennung von Valverde soll ein neuer Coach eher die typische DNA des Vereins tragen und nicht unbedingt ein großer Name sein.

Thierry Henry hat zwischen 2007 und 2010 121 Pflichtspiele für die Blaugrana absolviert und soll auch ein sehr gutes Verhältnis zu Eric Abidal haben.

Hintergrund


Der Franzose hat einst mit dem Stürmer in Verein und Nationalmannschaft zusammengespielt und ist heute Sportdirektor beim FC Barcelona.

Was die Personalie schwierig machen könnte, ist die bislang ausbaufähige Erfahrung als Cheftrainer.

Beim AS Monaco musste Henry schon nach 20 Spielen wieder gehen, inzwischen steht er in der MLS bei Montreal Impact unter Vertrag.

Bis April soll sich der FC Barcelona entschieden haben, ob Valverde bleibt oder nicht. Der Coach steht zwar noch bis 2021 unter Vertrag, dank einer Klausel kann sich Barça aber vorzeitig von ihm trennen.

Neben Henry gelten auch Ronald Koeman (Nationaltrainer Niederlande), Jordi Cruyff (seit wenigen Tagen vereinslos), Marcelo Gallardo (River Plate) und Erik Ten Hag (Ajax) als Trainerkandidaten.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!