PSV Eindhoven :Van Bommel lüftet Plan mit Franck Ribery und Arjen Robben

arjen robben 2018 franck ribery
Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Mark van Bommel wollte die PSV Eindhoven mit seinen ehemaligen Mitspielern Arjen Robben und Franck Ribery verstärken.

"Ja, ich wollte Robben und Ribéry zu Eindhoven holen. Zwei so routinierte Weltstars hätten mit ihrer Qualität und Vorbildfunktion meinem jungen Team gutgetan", sagt van Bommel zur SPORT BILD.

Spätestens seit dem 16. Dezember ist der Plan aber Makulatur. An jenem Tag wurde van Bommel von seinen Aufgaben als Trainer in Eindhoven entbunden. Knapp eineinhalb Jahre war der ehemalige Bayern-Kapitän bei der PSV angestellt.

Dass er nach der Entlassung von Niko Kovac beim FC Bayern als möglicher Nachfolger gehandelt wurde, ehrt van Bommel: "Das ist ein schönes Kompliment. Es wurde zur Kenntnis genommen, dass ich bei PSV mit einer Idee Fußball spielen ließ."

Nach seiner Beurlaubung ist es bisher zu keinem neuen Engagement gekommen. Eine Rückkehr in die Bundesliga, diesmal als Trainer, ist für den 42 Jahre alten Niederländer durchaus eine Option.

Hintergrund


"Die Bundesliga hat mich schon immer fasziniert, ob als Trainer, Spieler oder Kind", sagt van Bommel, der eine Anekdote hinterherschiebt.

"Ich erinnere mich noch gut, wie ich als Junge nach dem Kicken am Samstag um 18.05 Uhr zur Sportschau nach Hause gerannt bin. Dann schauten wir Bundesliga und lauschten Fritz von Thurn und Taxis."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!