Ajax Amsterdam :Van Gaal sieht De Jongs Barça-Wechsel skeptisch

Foto: Laszlo Szirtesi / Shutterstock.com
Anzeige

Für Ajax Amsterdam war der Verkauf von Frenkie de Jong ein lohnendes Geschäft. Immerhin fließt im Gegenzug eine Fixablöse von 75 Millionen Euro in die Grachtenstadt.

Ob der Wechsel auch für für de Jong selbst einbringlich sein wird, muss sich erst noch darstellen.

Nach Auffassung von Louis van Gaal begeht de Jong mit dem Barça-Wechsel einen Fehler.

"Ich denke, dass es für ihn dort schwierig sein wird", meint die niederländische Trainerlegende bei FOX SPORTS.

"Er wird dort nicht nur eine andere Rolle spielen, sondern muss auch mit anderen um seinen Platz in der Startelf konkurrieren."

Laut van Gaal könne de Jong glücklich sein, dass Barça bereits im Halbfinale der Champions League ausgeschieden sei, da "der Status jetzt ein anderer ist".

Anzeige

Van Gaal macht bei beiden Klubs keiner so schnell etwas vor. Der inzwischen berentete 67-Jährige trainierte Ajax von 1991 bis 1997 und war zweimal in Barcelona als Trainer tätig (1997 bis 2000, 2002 bis 2003).

Bei einem Wechsel dieser Art seien einige Parameter entscheidend, meint er.

Wichtig sei laut van Gaal, dass Spieler wie de Jong vor allem regelmäßige Spielpraxis erfahren: "Meiner Meinung nach hätte er eine bessere Wahl treffen können, denn ich denke, die ganze Welt wartet auf de Jong."

Der 22-Jährige sei ein "sehr guter Spieler", was aber auch auf Ivan Rakitic sowie Arturo Vidal zutreffe.

Die Frage sei, ob de Jong in Barcelona zugesichert wurde, dort regelmäßig zum Einsatz zu kommen, fragt van Gaal, der anfügt: "Ich hoffe das, denn in diesem Alter muss man jedes Spiel machen."

» Barça-Kollege verteidigt Ousmane Dembele gegen Vorwürfe

» Neymar zu Real Madrid? Das sagt Gerard Pique

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige