Sampdoria Genua :Vereinsverkauf? Sampdoria-Boss stellt Gianluca Vialli Ultimatum

Foto: Fabio Diena / Shutterstock.com
Anzeige

Wirbel beim italienischen Traditionsverein Sampdoria Genua: Präsident Massimo Ferrero steht unter Polizeischutz.

Medienberichten zufolge erhielt Ferrero Morddrohungen. Am Mittwoch war er in einem Restaurant von 50 aufgebrachten Fans angegangen worden – bereits zum zweiten Mal in den vergangenen Wochen.

Um Sampdoria Genua ranken sich derzeit Verkaufs-Schlagzeilen. Ein Konsortium um Ex-Superstar Gianluca Vialli ist interessiert an einer Übernahme.

Seit Monaten ranken sich die Spekulationen um das Interesse  von CalcioInvest - bisher ohne Einigung.

Massimo Ferrero stellt Vialli und CalcioInvest nun ein Ultimatum.

"Wenn bis nächsten Freitag kein neues Angebot eingeht, wird Sampdoria nicht mehr verkauft", so der Sampdoria-Besitzer.

» Sergej Milinkovic-Savic: Chelsea bringt sich in Stellung

» Rassismus in Italien: Mario Balotelli meldet sich zu Wort

» Check unsere App, oder folge uns auf Instagram, Facebook und YouTube!

Anzeige