Manchester City :Vergleich mit Liverpool und Co.: Wieviel ManCity für den Erfolg bezahlt hat


Manchester City hat den Titel in der Premier League knapp verteidigen können. Das hat vor allem seit der Verpflichtung Pep Guardiolas viel Geld gekostet.

  • Fabian BiastochDienstag, 14.05.2019
Foto: Cosmin Iftode / Dreamstime.com
Anzeige

Seitdem Pep Guardiola (48) bei ManCity in Amt und Würden ist, stehen Transferausgaben von mehr als 400 Millionen Pfund auf dem Zettel.

Insgesamt haben die Citizens seit der Übernahme 2008 mehr als eine Milliarde Pfund in neue Spieler gesteckt.

Daraus resultierend gewann Manchester City nicht nur unter Pep Guardiola die Premier League, sondern auch schon unter Manuel Pellegrini und Roberto Mancini.

Hinzukommen noch Erfolge im Ligapokal, Community Shield und ein Pokalsieg 2011.

Stadtrivale United hat in einem vergleichbaren Zeitraum fast 600 Millionen Pfund in neue Spieler investiert und seitdem drei Meisterschaften, drei Ligapokalsiege vier Community Shields, einen FA Cup und einmal die Europa League sowie die Klub-WM 2008 geholt.

Der FC Chelsea hat weniger Geld investiert in den zurückliegenden Jahren, aber den einen Erfolg geholt, den Guardiola mit City unbedingt haben will: einen Sieg in der Champions League.

Video zum Thema

Hinzukommen für die Blues noch ein Erfolg in der Europa League, die sie auch in diesem Jahr gewinnen können, und einige Meisterschaften und nationale Pokale.

Der FC Arsenal hingegen hat 266 Millionen Pfund in den vergangenen zehn Jahren in den Kader investiert, aber auch nur drei Pokalsiege und drei Erfolge im Community Shield zu verbuchen.

Anzeige

Am wenigsten hat Tottenham in der vergangenen Dekade in das Team gesteckt: 126 Millionen Pfund sind so viel, wie ein Klub manchmal in einer Transferperiode investiert.

In den zurückliegenden zwei Transferperioden haben die Spurs sogar gar keinen Spieler gekauft, sodass ihr Einzug in das Finale der Champions League ein Erfolg jahrelanger Arbeit ist.

Dort treffen sie am 1. Juni auf den FC Liverpool, der mehr als 300 Millionen Euro in den letzten Jahren investiert hat. Einen Großteil davon im Sommer vergangenen Jahres.

Die Reds warten seit 2012 (Ligapokal) auf einen Titel nachdem sie in dieser Saison um einen Punkt an der Meisterschaft an City gescheitert sind.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige