Real Madrid :Verkaufsbereit! Real stellt Isco ins Schaufenster


Die Wege von Isco Alarcon (27) und Real Madrid könnten sich im Sommer nach sechs gemeinsamen Jahren trennen. Real Madrid will sich Angebote für den Nationalspieler anhören.

  • Fussballeuropa RedaktionMittwoch, 05.06.2019
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Als Real Madrid 2013 den Zuschlag bei Isco erhielt und ihn für 30 Millionen Euro vom FC Malaga verpflichtete, hätte auch halb Europa den Edeltechniker gerne geholt.

Der damals 21-Jährige hatte zuvor mit Malaga viele Glanzpunkte in der Königsklasse gesetzt, war unglücklich im Viertelfinale am späteren Finalisten Dortmund gescheitert.

In der Folge wollten der BVB oder auch Manchester City den Spanier, doch der schloss sich Real Madrid an.

Iscos hat sich bei Real Madrid aber nicht wie erhofft entwickelt. Zwar hat der Mittelfeldregisseur immer wieder Glanzmomente, doch meistens kann man ihn der Kategorie Mitläufer zuordnen.

Das liegt auch daran, dass Isco eigentlich nie das uneingeschränkte Vertrauen des jeweiligen Chefcoachs genoss, außer bei Julen Lopetegui, der allerdings schnell entlassen wurde.

Unter Zinedine Zidane will Isco in der neuen Saison neu angreifen. Allerdings: Real setzt nicht mehr unbedingt auf seine Dienste.

Video zum Thema

Laut der Sporttageszeitung MARCA ist Real bereit, sich Angebote für Isco anzuhören.

Interessenten gibt es einige: Juventus Turin und Manchester City sowie der FC Arsenal machen sich seit Jahren Hoffnungen auf Isco.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige