Anzeige

Vermaelen-Ausfall :Barça darf keinen Ersatz holen

kevin de bruyne thomas vermaelen
Foto: Celso Pupo / Shutterstock.com
Anzeige

Der Disziplinarausschuss der FIFA habe dem FC Barcelona mitgeteilt, dass man außerhalb der vorgeschriebenen Transferperioden keine Wechsel tätigen dürfe, berichten spanische Medien übereinstimmend.

Die Katalanen hatten bei der FIFA eine Sondergenehmigung beantragt. Es wird aber auch aufgrund der Langzeitverletzung von Vermaelen keine Ausnahme gemacht.

Somit könnte Barcelona derzeit lediglich einen vertragslosen Spieler in den Kader holen.

Wegen Verstößen gegen die Richtlinien bei Transfers minderjähriger Spieler ist Barça ohnehin von der FIFA für die kommenden zwei Wechselperioden mit einem Transferverbot belegt worden.

Barça hat dagegen beim Internationalen Sportgerichtshof  Einspruch eingelegt. Eine Entscheidung soll noch im Dezember fallen.

Thomas Vermaelen war im Sommer für 10 Millionen Euro Ablöse vom FC Arsenal gekommen. Aufgrund einer hartnäckigen Oberschenkelverletzung konnte der Belgier bisher noch kein Spiel für Barça absolvieren.

In der vergangenen Woche musste sich der Belgier unters Messer legen. Mindestens vier Monate muss Vermaelen pausieren.

Folge uns auf Google News!