FC Bayern :Vertragspoker: Kein Ultimatum für David Alaba

david alaba andreas weimann
Foto: Herbert Kratky / Shutterstock.com

Der FC Bayern will im Poker um eine Vertragsverlängerung mit David Alaba (28) keinen Druck aufbauen. "Wir werden David kein Ultimatum setzen, wir werden da keine Spielchen spielen", sagte Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

"Wir wissen alle, was wir an David haben und versuchen, ihn zu überzeugen. Wir würden uns freuen, wenn er in München bleibt und hoffen, dass die Unterschrift auch irgendwann erfolgen wird", führte Salihamidzic aus.

Das Arbeitspapier des Abwehrchefs läuft am Saisonende aus. Kommt es zu keiner Vertragsverlängerung, könnte der 28-Jährige den deutschen Rekordmeister am Saisonende ablösefrei verlassen. Daran hat der FCB keinerlei Interesse.

Alba macht seinem Verein Hoffnung auf eine Verlängerung. "Ich fühle mich in München sehr wohl, es ist schon seit zwölf Jahren meine Heimat", schickte Alaba wohlwollende Worte in seine Wahlheimat: "Dort durfte ich sehr schöne Momente erleben."

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!