Anzeige

Juventus Turin :Vertragspoker mit Paulo Dybala: Juve-Sportdirektor gibt Auskunft

paulo dybala 2019 08 001
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Juventus Turin fürchtet keinen Abschied von Paulo Dybala und hofft auf eine Vertragsverlängerung. "Wir sind nicht besorgt", stellte Fabio Paratici am Rande des Halbfinal-Rückspiels in der Coppa Italia  gegen den AC Mailand klar.

Medienberichten zufolge fordert Dybala eine Gehaltserhöhung von derzeit knapp sieben Millionen Euro auf 12 Millionen. Fabio Paratici bestätigt die Zahlen nicht, hat aber Verständnis für Dybalas Haltung.

"Wir sind natürlich zuversichtlich. Jeder Arbeiter, der einen Vertrag aushandelt, möchte eine Verbesserung, das ist also normal", so der Sportdirektor weiter.

paulo dybala 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Weitere Fragen zu Vertragsgesprächen oder Transferzielen wollte Paratici nicht beantworten. "Dies ist nicht der richtige Zeitpunkt, um über den Transfermarkt zu sprechen", betonte der 47-Jährige.

Die Fragen nach dem Transfermarkt seien während der fußballfreien Zeit legitim gewesen, nun gelte es den Fußball wieder in vollen Zügen zu genießen.

Zum Genuss wurde das Coppa-Spiel nicht. Juventus Turin reichte nach dem 1:1 aus dem Halbfinal-Hinspiel in Mailand im heimischen Turin ein torloses Unentschieden, um ins Endspiel einzuziehen.

Cristiano Ronaldo verschoss in der Anfangsphase einen Elfmeter, danach flog Ante Rebic nach einem Karate-Kick vom Platz. Die Bianconeri konnten die Überzahl nicht ausnutzen.

Folge uns auf Google News!