Real Madrid :Verwirrung um Reinier: Bayer Leverkusen oder doch zu Ronaldo?

reinier 2020 01 007
Foto: A.PAES / Shutterstock.com

Real Madrid wird sich immer noch mit Begeistern an die Story von Daniel Carvajal erinnern, der sich bei Bayer Leverkusen während einer Saison prächtig entwickelt hatte und im Anschluss an der Concha Espina durchstartete. Reinier könnte einen ähnlichen Weg einschlagen.

Laut dem brasilianischen GOAL-Ableger sind die Gespräche zwischen Real und Bayer bezüglich einer Ausleihe angelaufen. Die Blancos seien demnach aufgeschlossen bezüglich eines vorübergehenden Wechsels in die Bundesliga.

Das Problem: Reinier müsste ein Jahr länger auf seinen spanischen Pass warten. Erst nach zwei Jahren Aufenthalt in Spanien steht dem 18-jährigen Brasilianer die Staatsangehörigkeit zu. Aufgrund dessen erscheint ein LaLiga-Verbleib wahrscheinlicher.

Aus der höchsten spanischen Fußballklasse nennt die MUNDO DEPORTIVO Real Valladolid als potenziellen Leiharbeitgeber für die Saison 2020/21.

Hintergrund


Eine Kaufoption wolle Real – egal welchem Klub – nicht zugestehen. Der Mehrheitseigner und Präsident von Real Valladolid, Selecao-Legende Ronaldo, gilt als Fan seines brasilianischen Landsmanns.

Die Madrider zahlten im Januar 30 Millionen Euro Ablöse an Flamengo Rio de Janeiro. Reinier wartet derweil noch auf sein Debüt bei den Profis. Bisher kommt er auf drei Einsätze mit zwei Toren und einer Vorlage für die zweite Mannschaft.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!