Vinicius und Co. :Vier von 60: Real Madrid dominiert Golden-Boy-Vorauswahl

vinicius junior 2020 01 001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Beim FC Barcelona soll nach dem Debakel gegen Bayern München der große Umbruch eingeleitet werden - der einzige Ü30-Spieler, der bleiben soll, ist Lionel Messi.

Real Madrid ist beim Thema Umbruch schon weiter. In den vergangenen Jahren wurde bereits viel Wert auf die Verpflichtung junger Spieler gelegt. Das zeigt auch ein Blick in die 60 Namen umfassende Vorauswahlliste zum Golden Boy-Award.

Mit den drei brasilianischen Jungstars Vinicius Junior (20), Rodrygo Goes (19) und Reinier Jesus (18) sowie dem japanischen Tempodribbler Takefusa Kubo (19) stellt Real vier Kandidaten - so viele wie kein anderer Verein.

Hintergrund


Der FC Barcelona schickt in Pedri (17) und Ansu Fati (17) zwei sehr junge Kicker ins Rennen um die Nachfolge von Vorjahressieger Joao Felix (20) von Atletico Madrid. Vor Joao Felix hatten Matthijs de Ligt (Juventus Turin/Ajax Amsterdam) und Kylian Mbappe (AS Monaco/PSG) die Wahl für sich entschieden.

Die Favoriten bei der Wahl des besten U21-Jungprofis spielen in diesem Jahr nicht in LaLiga. Gute Chancen werden Jadon Sancho und Erling Haaland (Borussia Dortmund) sowie Bayern Münchens Shooting-Star Alphonso Davies zugerechnet.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!