Familie war anwesend :Villa ausgeraubt! Schock für Alvaro Morata


Während die spanische Nationalmannschaft ihr EM-Qualifikationsspiel gegen die Färöer bestreitet, wird bei Alvaro Morata eingebrochen. Besonders prekär: Frau und Kind waren anwesend, als der Raubzug vonstatten ging.

  • Andre OechsnerDienstag, 11.06.2019
Foto: Stef22 / Dreamstime.com
Anzeige

Am vergangenen Freitagabend hatte Spaniens Nationalelf wenig Mühe gegen die Färöer.

In Torsvöllur stand nach Toren von Sergio Ramos, Jesus Navas, Teitur Gestsson (Eigentor) und Jose Gaya, ein aus spanischer Sicht ungefährdeter 4:1-Auswärtserfolg zu Buche.

Alvaro Morata, der 90 Minuten auf dem Platz stand, blieb an jenem Abend ohne Torbeteiligung.

Nicht unbedingt dramatisch für den 26-Jährigen, der nach der Partie aber einer vier schlimmeren Nachricht ausgesetzt wurde. Am gleichen Abend verschafften sich bewaffnete Räuber Zugang zur Morata-Villa.

Wie Medien in Spanien berichten, gelangen die Täter durch ein Fenster im Obergeschoss in das Anwesen im exklusiven Viertel La Moraleja.

Pikanterweise waren während des Einbruchs dessen Frau sowie die beiden gemeinsamen Kinder anwesend, blieben jedoch unverletzt.

Video zum Thema

Zur Beute der Einbrecher wurden verschiedene Wertsachen der Familie, darunter Juwelen und Luxusuhren.

Nähere Angaben hat es von der ermittelnden Polizei bis dato nicht gegeben.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige