Tor gegen Osasuna :Vinicius Junior erklärt seinen Tränen-Ausbruch

vinicius junior 2019 06 06
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

Weil Zinedine Zidane am Mittwochabend den Großteil seiner Stammkräfte schonte, stand Youngster Vinicius Junior von Beginn weg auf dem Feld.

Der 19-Jährige gefiel mit einer engagierten Leistung, die ihn zum 1:0-Treffer verhalf. Dieser ließ ihn wiederum in Tränen ausbrechen.

"Ich habe geweint, weil ich nach meiner Verletzung eine schwere Zeit durchgemacht habe", erklärte Vinicius laut REAL TOTAL seinen emotionalen Moment. "Ich habe lange gebraucht, um wieder so zu spielen wie früher."

Der Brasilianer sei deshalb nicht mehr so glücklich wie in der vorigen Saison gewesen.

Zudem sei er in seiner bisherigen Karriere noch nie so lange ohne Tor geblieben: "Das Bernabeu hat gepfiffen, weil ich meinen Job nicht gut gemacht habe. Das habe ich verstanden."

Sein Debüt-Treffer in dieser Saison dürfte dem 61-Millionen-Mann Auftrieb für die kommenden Wochen geben – und das nächste Spiel.

Denn im Derby gegen Atletico Madrid (Samstag, 21 Uhr) zählen keine Ausreden. "Nun bin ich entspannter. Dass es vor dem Derby ist, ist umso besser", blickte Vinicius positiv voraus.