Real Madrid :Vinicius Junior: So war das damals mit Real und Barça

vinicius junior 2020 103
Foto: Brais Seara / Shutterstock.com

Vinicius Junior hatte Anfang 2017 als 16-Jähriger die Wahl zwischen Real Madrid und dem FC Barcelona.

Direkt nach der U17-Südamerika-Meisterschaft seien viele Gerüchte um ihn aufgekommen, denen er aber nicht viel Glauben schenken konnte, erzählt Vinicius bei FOURFOURTWO.

Neben Real habe auch Barça ein Angebot für ihn abgegeben. Vinicius sagt, dass er damals lediglich drei Tage Zeit hatte, um sich für eine der Offerten zu entscheiden: "Ich wollte immer für den größten Verein spielen, deshalb habe ich mich für Real Madrid entschieden."

Landsmann Neymar, der seinerzeit noch für Barça spielte, soll sogar persönlichen Kontakt zu Vinicius aufgenommen haben, um diesen von einem Wechsel ins Camp Nou zu überzeugen. Letztlich vergebens.

Seine Eltern hatten beide Klubs besucht und Madrid habe ihm am Ende besser gefallen: "Es hat gepasst mit dem, was ich wollte und ich habe gespürt, dass das Projekt besser auf mich zutrifft."

Hintergrund


An der Concha Espina werde jungen Spielern die Aussicht auf regelmäßige Spielzeit gestellt, erläutert Vinicius seinen Wechselgrund.

Der erst 19-Jährige kommt schon auf 59 Pflichtspiele mit sieben Toren und 15 Vorlagen.

"Nur wenige Spieler in solch einem jungen Alter schaffen das", stellt Vinicius klar, der für 45 Millionen Euro Ablöse von Flamengo Rio de Janeiro nach Madrid wechselte und einen Vertrag bis 2025 unterzeichnete.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!