Real Madrid :Vinicius Junior soll Spanier werden - besondere Clasico-Bitte an Zidane?

vinicius junior 2019 06 03
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com
Anzeige

In der Primera Division dürfen die Klubs nur drei Nicht-EU-Ausländer im Kader haben. Daher sind Barça, Real Madrid, Atletico Madrid und Co. daran interessiert, dass ihre südamerikanischen Spieler schnell einen spanischen Pass erhalten.

Bei Barça haben zum Beispiel Luis Suarez oder Lionel Messi seit Jahren auch die spanische Staatsbürgerschaft, bei Real Madrid unter anderem Marcelo oder Casemiro.

Laut AS soll bald auch Vinicius Junior Spanier werden. Theoretisch ist dies nach zwei Jahren im Land möglich.

Ende 2020 oder Anfang 2021 soll der Brasilianer der Sporttageszeitung zufolge die Prüfung zum Allgemeinwissen über die spanische Gesellschaft und Kultur ablegen.

Vinicius zeigte zuletzt gegen Barça eine starke Vorstellung, erzielte den Führungstreffer beim 2:0-Erfolg. Hinter dem Südamerikaner war sein brasilianischer Landsmann Marcelo unterwegs.

Zinedine Zidane gab dem Urgestein den Vorzug gegenüber Ferland Mendy. Offenbar hat sich Vinicius diese personelle Maßnahme gewünscht.

Vinicius Junior habe Zidane gegenüber angedeutet, dass er sich mit Marcelo auf der Linksverteidiger-Position besser fühle, behauptet der spanische Journalist Eduardo Inda bei EL CHIRINGUITO DE JUGONES.

"Er hat ihn nicht darum gebeten, es eher schüchtern angemerkt", erklärte der Herausgeber der Onlinezeitung OKDIARIO.

Aussagen Indas sind allerdings mit Vorsicht zu genießen, der 52-Jährige aus Pamplona gilt nicht gerade als seriösester Vertreter seines Fachs.