Real Madrid :Vinicius trifft endlich wieder - und nennt sein Vorbild

vinicius junior 2019 06 05
Foto: Jose Breton- Pics Action / Shutterstock.com

Real Madrid hat sich mit einem Auswärtssieg in Brügge aus der Champions-League-Gruppenphase verabschiedet und ist als Gruppenzweiter ins Achtelfinale eingezogen.

In Abwesenheit von Eden Hazard (verletzt) durfte in Belgien einmal mehr Vinicius Junior von Beginn an ran. Der Youngster dankte es mit seinem Treffer zum zwischenzeitlichen 2:1 (64.).

Ebenfalls am Ball: Vinicius' brasilianischer Landsmann Rodrygo, der ebenfalls einen Treffer beisteuerte (53.). Bereits der vierte Treffer für den 18-Jährigen.

"Ich bin sehr glücklich, vier Tore in vier Spielen erzielt zu haben. Ich möchte mich weiter verbessern. Am Ende steht die Mannschaft aber über allem", freute sich Rodrygo.

Hintergrund


Den Schlusspunkt für Real Madrid setzte der stark aufspielende Luka Modric in der 91. Spielminute, der endlich wieder mal von Beginn an ran durfte.

Die beste Laune dürfte aber Vinicius Junior gehabt haben. Der Südamerikaner hat schwierige Monate hinter sich, traf zuletzt im September.

Vom Shooting-Star und Publikumsliebling der vergangenen Saison wurde er zum Bankdrücker oder gar Tribünengast zurückgestuft.

"Es ist immer schön, ein Tor zu erzielen. Aber ich spiele nicht deshalb Fußball, ich bin nicht vom Toreschießen besessen", erklärte der Linksaußen, der zudem sein Vorbild nannte:

"Ich orientiere mich an Sterling, er ist in dieser Hinsicht mein Vorbild, weil er lange Zeit nicht oft getroffen hat und jetzt unter Guardiola viel mehr Tore schießt als in seinen ersten Profijahren".

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!