Foto: CosminIftode / Shutterstock.com

Von Bayern nach Barcelona? :Arturo Vidal will für Barça finanzielle Opfer bringen

  • Fussballeuropa Redaktion Donnerstag, 02.08.2018

Der FC Barcelona steht übereinstimmenden Medienberichten aus Spanien zufolge vor der Verpflichtung von Arturo Vidal.

Werbung

Die Katalanen haben ihr zentrales Mittelfeld mit Arthur Melo (21) von Gremio Porto Alegre verstärkt, allerdings in Paulinho (30, Guangzhou Evergrande) auch einen zweikampfstarken Routinier abgegeben.

Barça will nach Arthur laut AS, CADENA SER und weiteren spanischen Medien nun einen zweiten zentralen Mittelfeld-Mann verpflichten. Sein Name: Arturo Vidal.

Der Chilene steht bei Bayern München noch bis 2019 unter Vertrag, darf den deutschen Rekordmeister aber verlassen.

Lange galt Inter Mailand als Interessent Nummer eins für Vidal, doch nun scheint Barcelona auf der Pole-Position zu stehen.

Laut MUNDO DEPORTIVO wollen Vidal und Berater Fernando Felicevich für einen Wechsel zu Barça sogar "finanzielle Opfer" bringen.

Angeblich würde Vidal akzeptieren, bei Barça nur die Hälfte von dem zu verdienen, was ihm Inter Mailand als Gehalt anbietet.

Der 31-Jährige und Barcelona haben sich dem Vernehmen nach bereits grundsätzlich auf einen Dreijahresvertrag geeinigt.

Als Ablöse für den chilenischen Nationalspieler sind 20 bis 25 Millionen Euro im Gespräch.

Für Paulinho, dessen Platz Vidal als dynamischer Mittelfeld-Joker einnehmen soll, werden die Katalanen nach einer halbjährigen Leihe im Winter 50 Millionen Euro einnehmen.

Werbung

FC Bayern

Weitere Themen