Von Real zu PSG So begründet Jese seinen Wechsel

jese rodriguez 9
Foto: Marcos Mesa Sam Wordley / Shutterstock.com

"Zinedine Zidane sagte mir, dass es für mich schwierig werden würde, so viel Spielzeit zu bekommen wie ich gerne hätte", sagte der Offensivakteur.

Daher sei es für ihn nach zehn Jahren bei Real Madrid an der Zeit gewesen, "etwas Neues zu machen."

Paris Saint-Germain schnappte zu und verpflichtete den hochtalentierten Angreifer für 25 Millionen Euro von den Königlichen. PSG war jedoch bei weitem nicht der einzige Interessent.

Real Madrid

"Viele spanische Vereine und einige aus England wollten mich", verriet Jese: "Aber Unai Emery (Chefcoach Paris Saint-Germain, Anm. d. Red.), Nasser Al-Khelaifi (Präsident) und Patrick Kluviert  (Sportdirektor) haben mich überzeugt."

Der Wechsel zu PSG mache ihn "glücklich" , so der 23-Jährige: "PSG ist in den letzten Jahren zu einer der stärksten Mannschaften in Europa geworden.