Champions League :Vor BVB-Duell: Tuchel hat keine alten Rechnungen offen

thomas tuchel 2020 100
Foto: Marcel Paschertz / Shutterstock.com

Trotz Pokalsiegs musste Thomas Tuchel, der heutige Trainer von Paris Saint-Germain, 2017 Borussia Dortmund verlassen.

Zu viel hatte intern mit der Klubführung um Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke und Sportdirektor Michael Zorc nicht gepasst.

Mit PSG trifft Thomas Tuchel nun im Achtelfinale der Champions League auf seinen Ex-Klub.

Ohne Gedanken an die Vergangenheit, wie er in der WAMS versicherte: "Dieses Spiel ist keine Bühne, um irgendetwas aufzuarbeiten. Die Dinge sind aufgearbeitet und verarbeitet für mich."

Er habe sich entschieden, "nicht in den Mittelpunkt der ganzen Geschichte" zu sein, "sondern die Mannschaft gut vorzubereiten. Die hat damit nichts zu tun."

Hintergrund


Und Tuchel sieht den französischen Dauermeister gewappnet für die Aufgabe im Signal-Iduna-Park.

"Ich weiß sehr gut, welche Energie da auf uns zukommt. Aber deshalb laufe ich auf keinen Fall die ganze Zeit mit erhobenem Zeigefinger durch die Kabine. Wir haben schon auch ein paar Jungs, die die Stadien dieser Welt gewohnt sind und denen ich zutraue, auch auf dieser Bühne ihr bestes Tennis zu zeigen", erklärte Tuchel.

Die Generalprobe misslang Paris jedoch: Gegen Amiens spielten die Stars von PSG spektakulär 4:4.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!