Vorsicht, BVB! :Wölfe jagen Sokratis

sokratis bvb 2
Foto: Fingerhut / Shutterstock.com
Werbung

Dies berichtet das Fachblatt kicker am Donnerstag. Dem Magazin zufolge steht der 26-Jährige bei Wölfe-Manager Klaus Allofs (58) hoch im Kurs.

Der Manager kennt und schätzt Sokratis noch aus gemeinsamen Bremer Tagen. Allofs hatte den beinharten Verteidiger einst aus Genua zu Werder gelockt.

Nun will er ihn offenbar nach Niedersachsen lotsen und die Abwehr sattelfester für die anstehende Champions League machen.

Ins Profil der Wölfe passt der Routinier mit seiner Erfahrung aus 108 Bundesliga-Partien. Allofs: "Wir wollen bei unseren Transfers so wenig Kompromisse wie möglich machen. Das hat man, wenn man Spieler aus der Bundesliga kennt und sie die Liga."

Billig dürfte der Abwehrakteur für den Champions-League-Starter aber nicht werden. Sokratis' Marktwert wird aktuell mit 18 Millionen Euro beziffert (Quelle: Transfermarkt.de).

Hintergrund


Das Ruder in der Hand hält auf jeden Fall der BVB. Das Arbeitspapier des Griechen ist noch bis 2018 datiert und enthält keine Ausstiegsklausel.

Ein wichtiges Wörtchen mitreden über einen möglichen Verkauf des Innenverteidigers wird Neu-Coach Thomas Tuchel.

Dieser kündigte bei seiner Vorstellung am Mittwoch an, dass er weder eine Streich- noch eine Wunschliste für Personalien habe, sondern alle Spieler persönlich kennenlernen wolle.