Real Madrid :Warum Eden Hazard die Rückennummer 7 nicht wollte


Bei Real Madrid ist der Rückenflock mit der Nummer 7 natürlich mit dem Geist von Cristiano Ronaldo behaftet. Neuzugang Eden Hazard hätte in dessen Fußstapfen treten können, entschied sich jedoch dagegen – aus Liebe zum Basketball.

  • Andre OechsnerMittwoch, 17.07.2019
Foto: bestino / Shutterstock.com
Anzeige

Vor allem unter den Fans wurden schnell Spekulationen losgetreten, wäre doch Eden Hazard der perfekte Spieler, der Cristiano Ronaldo Rückennummer 7 erben könnte. Der Belgier verfolgt jedoch andere Pläne.

Laut MARCA ist die Wahl des 100-Millionen-Neuzugangs auf die Nummer 23 gefallen.

Hazards Entscheidung soll vor allem mit seiner Vorliebe für den Basketballsport zusammenhängen. Demnach zählen Michael Jordan und LeBron James zu seinen Lieblingsspielern – beide hatten die 23 auf dem Rücken.

Hazards Nummer 23 trugen in der Vergangenheit prominente Namen.

David Beckham und Mesut Özil hatten sich während ihrer Real-Zeit für dieselbe Ziffer entschieden. Im aktuellen Kader trägt Mariano Diaz die 7.

Hazard misst der Nummernwahl so oder so keine große Bedeutung bei.

"Für mich ist die Nummer nicht wichtig, sondern mit diesem Trikot und diesem Wappen zu spielen", sagte der 28-Jährige während seiner Vorstellung.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Video zum Thema

Anzeige