Berater verrät :Warum Gareth Bale nicht nach China wechselte

gareth bale 2020 2
Foto: imagestockdesign / Shutterstock.com

Im vergangenen Sommer hatte sich Gareth Bale die Möglichkeit geboten, seine Zelte bei Real Madrid abzubrechen und nach China zu wechseln.

Dessen Berater Jonathan Barnett bestätigt ein entsprechendes Angebot gegenüber der spanischen AS. Es sei eine Offerte gewesen, die man "unmöglich" ablehnen konnte.

"Aber Real Madrid wollte ihn nicht verkaufen. Sie (die Chinesen; Anm. d. Red.) konnten nicht das bezahlen, was Real haben wollte", so Barnett.

In China, so der Agent weiter, habe Bale Geschichte schreiben wollen: "Er wollte den chinesischen Fußball nach oben bringen."

"Er hatte eine Vision, dass er den chinesischen Fußball groß machen könne. Er wollte eine Legende schaffen, sein Name sollte der erste eines wirklich großen Spielers sein, der nach China geht."

Hintergrund


Darüber hinaus hätte Bale nach Aussage Barnetts in China zum bestbezahlten Spieler der Welt aufsteigen können.

An der Concha Espina wird der Waliser mit rund 15 Millionen Euro im Jahr alimentiert.

Folge uns auf Google News!
Hol dir unsere App!