Spanier zu alt :Warum Juventus Ex-Barça-Stürmer Pedro Rodriguez ablehnte

pedro 2020 10001
Foto: Marco Iacobucci Epp / Shutterstock.com

Es war Mai, als erstmals Gerüchte um einen Wechsel von Pedro zu Juventus Turin aufpoppten. CALCIOMERCATO berichtet, dass der ehemalige spanische Nationalspieler der Alten Dame entsprechend angeboten wurde.

Juve lehnte allerdings ab, weil es seinem Kader einer Frischzellenkur unterziehen wollte. Für den 33 Jahre alten Pedro war also kein Platz in den Planungen des italienischen Spitzenklubs. Stattdessen kamen Spieler wie Arthur (24), Rolando Mandragora (23), Federico Chiesa (23) oder Weston McKennie (22).

Aufgrund seines ausgezeichneten Renommee als Fußballer hatte aber auch Pedro nach seinem Aus beim FC Chelsea einen neuen Verein gefunden. Der offensive Flügelspieler unterzeichnete bei der Roma einen Vertrag über drei Jahre.  In der Ewigen Stadt stieg Pedro per Ankunft mit starken sieben Torbeteiligungen in zehn Pflichtspielen zum Leistungsträger auf.

pedro rodriguez 18
Foto: mooinblack / Shutterstock.com

Hintergrund


Dass Pedro weiß, wo das Tor steht, hat er in seiner Karriere bereits häufig bewiesen. Für den FC Barcelona lieferte er 99 Tore und 62 Vorlagen, beim FC Chelsea sammelte der Rechtsaußen 71 Scorerpunkte (43 Treffer/28 Assists).

Auch für die spanische Nationalmannschaft kann der Flügelstürmer eine stolze Bilanz vorweisen. In 65 Partien für die Furia Roja markierte er 17 Tore und legte zu elf Treffern direkt auf. Er wurde Welt- und Europameister. Mit Barça gewann er unter anderem dreimal die Champions League.