FC Barcelona :Warum Martin Skrtel dem FC Barcelona einen Korb gab


Im Januar hätte Martin Skrtel zum FC Barcelona wechseln können. Doch er lehnte dankend ab.

  • Fabian BiastochMittwoch, 13.02.2019
Foto: smileimage9 / Shutterstock.com
Anzeige

Der 34-Jährige sei nicht damit einverstanden gewesen, nur der Ersatz von Gerard Pique und Samuel Umtiti zu sein.

"Barcelona wollte ihn verpflichten und drängte auf einen Transfer, weil sie einen Innenverteidiger benötigten und er war eine verlässliche Alternative", erklärte Berater Mithat Halis in der AS weiter. "Er wollte nicht die dritte Wahl bei Barcelona sein."

Statt Martin Skrtel haben die Katalanen Jeison Murillo verpflichtet. Der 26-Jährige sprang sofort als Ersatz für den verletzten Umtiti ein.

Er ist bis Saisonende vom FC Valencia ausgeliehen und Barca besitzt im Sommer eine Kaufoption in Höhe von 25 Millionen Euro.

Außerdem kam im Januar noch  Jean-Clair Todibo. Der 19-Jährige wechselte aus Toulouse zu den Katalanen.

Für Skrtel könnte im Sommer dennoch ein neuer Verein infrage kommen. Der Vertrag des Abwehrchefs bei Fenerbahce läuft aus.

Video zum Thema

"Martin ist glücklich in Istanbul und hat eine wichtige Rolle inne", so sein Berater weiter.

Der Slowake spielte bis 2016 für den FC Liverpool, wechselte dann aber für sechs Millionen Euro in die Türkei.

Folge uns auf Instagram, Facebook oder YouTube und check unsere App!

Anzeige